Aktuelles über die Friedenfelser Gruppe
11.6.20

Forstwege saniert

Witterung und Holzernte setzen den Forststraßen zu. Die Sanierung kommt auch den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern zugute.

Friedenfelser Wald und Wild Saniert Forstwege

Starkregen und Frost haben in den vergangenen Jahrzehnten tiefe Spuren in unseren Forststraßen und -wegen hinterlassen. Ab Herbst 2019 hat jetzt die Sanierung der ca. 90 km Forststraßen begonnen. Im ersten Bauabschnitt wurden ca. 20 km Wege mit ca. 5.000 Tonnen Schotter erneuert und befestigt. Der 2. und 3. Bauabschnitt beginnt witterungsabhängig im Frühjahr 2020.

Die Holzernte und das anschließende Abfahren führt zu ersten Schäden an den Waldwegen. Durch ungünstige Witterungsbedingung mit Frostperioden im Winter und starken Regenfällen wird vor allem feines Wegebaumaterial ausgespült. Übrig bleibt überwiegend gröberer Schotter, der die Wege vor allem für Radfahrer aber auch für Spaziergänger nur schwer nutzbar macht.

Der Betriebsleiter für Wald und Wild erwies sich als zuversichtlich, auch in Zukunft den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern ein erinnerungswürdiges und barrierefreies Walderlebnis bieten zu können: "Auch wenn wir die Forststraßen in erster Linie für Wald und Wild nutzen, ist es ein erfreulicher Nebeneffekt, viele Menschen auf sicheren Straßen in unserem schönen Wald willkommen zu heißen."

Sie sind neugierig geworden? Wir sind für Sie da!

Für jegliche Fragen kontaktieren Sie uns gerne unter:
09683 910
Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Erfahren Sie mehr über Friedenfelser

Rehkitzrettung Tirschenreuth

Um möglichst viele Kitze vor dem Tod durch Mähwerke zu retten, wurde im Februar 2020 der gemeinnützige, eingetragene Verein "Rehkitzrettung TIR e. V." gegründet.

Mehr

Newsletter Anmeldung

Seien Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter.

Vielen Dank!
Ups! Leider hat etwas nicht geklappt. Bitte versuchen Sie es erneut.