Startseite >Blog >"Bierstacheln" - Was ist das und wie funktioniert's?

"Bierstacheln" - Was ist das und wie funktioniert's?

Unser Vorschlag für kühle und dunkle Herbstabende!

Eine sehr alte Tradition aus dem Schmiedehandwerk ist das „Bierstacheln“ um das damals draußen gelagerte Bier auf Trinktemperatur zubringen. Ein glühender Eisenstab brachte das sehr kalte Bier rasch auf Temperatur.


In der heutigen Zeit findet die jahrhundertalte Tradition wieder großen Anklang bei unseren Bierliebhabern. Ein sehr positiver Effekt hierbei ist, dass der Restzucker karamellisiert und es bildet sich ein schöner feinporiger Schaum. Der Duft von Karamell, der warme Schaum und das kühle Bier ist ein ganz besonderes Trinkerlebnis in der kalten Jahreszeit.


Für das „Bierstacheln“ eignet sich hervorragend unser Schwarzer Ritter.



Was Sie zum "Bierstacheln" benötigen:

Bierstachel

Bunsenbrenner (alternativ Lagerfeuer oder Gasherd)

Bauchiges Glas

Dunkles Bier (mit hohem Malzgehalt)

 

Wir empfehlen ein bauchiges Glas, da sich die Aromen hier besser entfalten können. Beim Einschenken sollten Sie unbedingt darauf achten,das Bier langsam und am Rand einzuschenken, damit sich möglichst wenig Schaum im Glas bildet.

Schenken Sie das Glas circa halbvoll ein (ungefähr 200 – 250ml).

Den Bierstachel halten Sie für 3-5 Minuten in die Flamme des Bunsenbrenners – beim Lagerfeuer dauert es etwas länger. Der Bierstachel soll ca. 600 °C heiß werden und schön glühen bevor er ins Bier getunkt wird.

Wenn der Bierstachel ausreichend erhitzt ist, tauchen Sie ihn für einige Sekunden ins Bier und lassen ihn langsam in der Glasmitte kreisen.

Es fängt an zu dampfen und auf dem Bier bildet sich ein feiner Schaum.

Lassen Sie es sich schmecken!

P.S. falls es nicht sofort klappt - nicht aufgeben! Man benötigt ein klein wenig Übung und das richtige Bier mit ausreichend Kohlensäure und Malz.

 

Tipp: sehen Sie sich unser Video zum „Bierstacheln“ auf Instagram an!

hier gehts zum Video

Mehr News

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter.

Vielen Dank!
Ups! Leider hat etwas nicht geklappt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Sie sind neugierig geworden? Wir sind für Sie da!

Für jegliche Fragen kontaktieren Sie uns gerne unter:
09683 910
Wir freuen uns auf Ihren Anruf.